Fortbildungen im Umgang mit Messies

Für Mitarbeiter im sozialen Kontext

Zertifizierte Weiterbildung zur Messie-Fachkraft nach Veronika Schröter ®

  • Deutschlandweit erste Weiterbildung zur Messie-Fachkraft mit Ausbildungsleiterin Veronika Schröter
  • 9 Module im Zeitraum von 10 Monaten
  • Richtet sich gezielt an Personen mit Tätigkeit im sozialpädagogischen Bereich, Ausbildung oder Studium im psychosozialen Kontext
  • Tagungsort: Wird noch bekannt gegeben
  • Weiterbildungskosten: 4600 € (monatl. Zahlung möglich) für weitere Zahlungsmöglichkeiten und Vertragsdetails sprechen Sie uns gerne an
  • Förderungen durch Arbeitgeber und Bildungsprämie möglich
  • Die Weiterbildung wurde bereits mit vollem Erfolg durchgeführt: Teilnehmerfeedback

Flyer zur Weiterbildung

Alle Informationen zur Weiterbildung, Zulassungs- und Anmeldebedingungen können dem Flyer entnommen werden.

Anmeldung zur Weiterbildung

Anmeldung zur Weiterbildung im Zeitraum
Oktober 2021 bis Juli 2022.

Termine der Weiterbildung

1. Modul 22. – 24. Oktober 2021
2. Modul 19. – 21. November 2021
3. Modul 28. – 30. Januar 2022
4. Modul 25. – 27. Februar 2022*
5. Modul 25. – 27. März 2022*
6. Modul 08. – 10. April 2022
7. Modul 20. – 22. Mai 2022*
8. Modul 24. – 26. Juni 2022
9. Modul 22. – 24. Juli 2022
Fr. 14 – 18 Uhr, Sa. 9 – 17 Uhr, So. 9 – 15 Uhr
* 27.02., 27.03. und 22.05. enden jeweils 17 Uhr

Das Messiephänomen – meist bekannt als Vermüllungssyndrom, wenngleich dies nur einen Teilaspekt darstellt – besagt, dass ein Mensch in seiner räumlichen Umgebung dauerhaft im Chaos lebt.

Es weist aber darüber hinaus nach innen und geht einher mit einer Vielzahl psycho-emotionaler Befindlichkeitsstörungen.

Wenn Sie im beruflichen Kontext mit Messies zu tun haben, kennen Sie vielleicht folgende Phänomene:

  • Ihre KlientInnen sind über Wochen telefonisch nicht erreichbar
  • Sie stehen zum wiederholten Male vor verschlossenen Türen, obwohl ein Termin vereinbart war
  • Sie verbringen Stunden mit Hilfeplanvereinbarungen, die dann vom Klienten/von der Klientin doch nicht eingehalten werden
  • Sie fühlen sich trotz allen Wohlwollens Ihrerseits unerwünscht
  • Sie sind es leid, als Feindbild zu fungieren und unterschwellige Aggressionen aufzufangen

Als Messie-Expertin möchte ich Sie gerne darin unterstützen, diesem Problem auf professionelle Weise erfolgreich zu begegnen!

Zwei Wege zu dauerhaften Verbesserungen:

  1. MitarbeiterInnen werden in Ihrer täglichen Arbeit mit Messies gezielt geschult und unterstützt
  1. Die Betroffenen selbst werden regelmäßig therapeutisch begleitet
    und in die Auseinandersetzung mit ihrer Problematik geführt

Welcher Weg eingeschlagen wird, hängt von den Möglichkeiten und Bedürfnissen aller Beteiligten ab. Auch die Frage, welche finanziellen Mittel dafür freigemacht werden können, muss erörtert werden.

Know-how Transfer für Mitarbeiter

Nur wenn Mitarbeiter/innen und Betreuer/innen über das Messie-Syndrom umfassend informiert sind, kann ein adäquater Umgang mit der persönlichen Problematik der KlientInnen und eine vertrauensvolle Beziehung entstehen. Aus dem Verstehen heraus erwächst Empathie, die in kompetentes, professionelles Handeln mündet.

Unsere Seminare finden bei Ihnen vor Ort als Inhouse Seminar statt.

BASIC – Kurzfortbildung (3 Stunden)

  • Das Messie-Syndrom in 3 verschiedenen Ausprägungen
    1. Pathologisches Horten (Neues Krankheitsbild!)
    2. Vermüllungssyndrom
    3. Verwahrlosungssyndrom
  • Was bedeuten die 3 Ausprägungen für die Begleitung/Behandlung?
  • Professionelles Handeln mit dem entsprechenden „Handwerkszeug“
  • Realistische Einschätzung Ihrer Möglichkeiten und Grenzen

Individuell – Genau das was Sie brauchen

  • Einmal wöchentlich oder nach Absprache
  • Vor-Ort-Beratung
  • Begleitung bei Hausbesuchen…
  • Einzel- und Teamcoaching

Kompakt – Zwei Fortbildungstage

Tag 1: Basic, Grundlagen

  • Das Messie-Syndrom in 3 verschiedenen Ausprägungen
    1. Pathologisches Horten (Neues Krankheitsbild!)
    2. Vermüllungssyndrom
    3. Verwahrlosungssyndrom
  • Definition, Ursachen, Auswirkungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Schwierigkeiten in der Paarbeziehung / im familiären Umfeld

Tag 2: Praxistag

  • Vorstellungs eines Konzepts für die verschiedenen Ausprägungen des Messie-Syndroms
  • Fallbeispiele der TeilnehmerInnen
  • Erfolgreiche Kommunikation
  • Die nächsten Schritte – konkrete Lösungsansätze

Erfahrungsberichte – 2-tägige Fortbildung

Machen Sie den ersten Schritt, gehen Sie in den Dialog mit uns!
0711 – 90 79 75 60